skip to content

Aktuelle Workshops


Citavi -Webinar - Einführung in die wichtigsten Funktionen von Citavi

  • Dozent: Peter Meurer (Citavi Team)
  • Freitag, 26.02.2021, 10.00 -11.30 Uhr
  • Online via LiveStorm (jeweils am eigenen PC) 

Die Graduiertenschule der Rechtswissenschaftlichen Fakultät bietet ein Webinar für das Literaturverwaltungsprogramm Citavi an. Die Schulung bietet dabei folgende Inhalte:

- Aufnahme von Literatur in gedruckter und digitaler Form
- Literaturrecherche mit Citavi, Einbinden des USB-Katalogs
- Aufnahme und Organisation von Zitaten
- Erstellung einer Gliederung, Verknüpfung mit Word

Das Webinar findet auf Deutsch statt; es dauert maximal 90 Minuten.

Die Schulung findet an Ihrem PC statt. An zusätzlicher Hardware benötigen Sie alleine ein Headset; wenn Sie alleine im Zimmer sind, reicht aber auch der Lautsprecher Ihres Computers. Sie benötigen einen aktuellen Browser (Chrome, Firefox, Edge).

Das müssen Sie jetzt noch tun:

  1. Testen Sie Ihren PC über diesen Link, ob er die technischen Voraussetzungen erfüllt: https://event.staging.demio.com/system
    Demio fragt nach Zugriff auf Ihre Webcam und Ihr Mikro. Beides ist nicht nötig. Ignorieren Sie diese Testergebnisse. Es kommt auf die Geschwindigkeit an.
  2. Melden Sie sich bis zum Mittwoch, 24. Februar 2021 unter diesem Link für das Webinar an: https://app.livestorm.co/citavi/citavi-jura-graduiertenschule - das ist wichtig, denn nur so bekommen Sie einen individuellen Webinar-Zugang.

Während des Webinars stellen Sie bitte Ihre Fragen per Chat. Im Anmeldeformular oben haben Sie nochmal Gelegenheit, Wünsche zu äussern. Je mehr desto besser!

Das Webinar wird als Video aufgezeichnet. Sie erhalten im Anschluss an das Webinar die Video-Datei.

09.03.2021

Webinar: EndNote - Basiskurs und situationsorientiertes Handbuch

Webinar der Universitätsbibliothek der TU München: EndNote - Basiskurs

Dienstag, 09.03.2021 14:00 – 16:30 Uhr

online per Zoom (eigener PC)

Kurssprache: Deutsch

EndNote (® Thomson Reuters) ist ein renommiertes Bibliographieprogramm. Es dient zur Verwaltung von Literaturstellen (und damit in erheblichem Maße auch der Übersicht) und ermöglicht auf einfache Weise die Erstellung von formatierten Referenzlisten und Fußnoten in wissenschaftlichen Arbeiten (z.B. in Referaten, Bachelor-, Diplom- oder Doktorarbeiten, Publikationen). EndNote ermöglicht direkte Recherchen in verschiedenen online-Datenbanken sowie den einfachen Import von Bibliographiedaten aus diversen externen Quellen bzw. Datenbanken.

In diesem Basiskurs der Universitätsbibliothek der TU München zum  EndNote lernen Sie alle wichtigen Grundfunktionen des Programms kennen. Wir zeigen Ihnen, wie Sie Literatur aufnehmen, organisieren, in einem von Ihnen ausgewählten Zitierstil zitieren und ein Literaturverzeichnis erstellen. Die Externen sind zugelassen, freie Plätze sind noch vorhanden.

Falls bei der Anmeldung Kosten anfallen, bitten wir Sie sich wegen einer möglichen Kostenübernahmean an uns zu wenden .

Weitere Informationen sowie die Anmeldemöglichkeit finden Sie hier.

Ein situationsorientiertes Handbuch zum Literaturverwaltungsprogramm EndNote finden Sie hier.

06.04.2020

Formalia & Zitierweise juristischer Dissertationen

Dozent: Nico S. Schmidt
Freitag, 26.03.2021, 9.00-18.00 Uhr
Videokonferenz per Zoom-Meeting, eigener PC

Die Aberkennung der Doktorgrade zahlreicher bekannter Persönlichkieten sorgt dabei nicht zuletzt bei vielen Doktoranden für große Unsicherheit. Zudem fürchten viele auch den Vorwurf einer wissenschaftlich unsauberen Arbeitsweise. Das korrekte Zitieren in einer juristischen Arbeit beinhaltet neben der Kenntnis unterschiedlicher Konventionen vor allem sprachliche Herausforderungen. Beide Problemfelder sind im Zweifel nicht bekannt, ihre Beherrschung wird jedoch zwingend erwartet.

Ein Schwerpunkt dieses Workshops liegt daher auf den Problemstellungen zu Quellenwiedergaben und Quellenbelegen. Daneben werden aber auch zahlreiche andere Fragen zu formalen und typographischen Konventionen erklärt, diskutiert und idealerweise verinnerlicht. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, dass konkrete Fragen zu eigenen Texten mitgebracht und beantwortet werden.

Die Anmeldung erfolgt über das Anmeldeformular.

14.04.2021

Zeitmanagement und Planungstechniken für das Promotionsvorhaben

Dozentin: Dr. Eva Reichmann
Mittwoch, 14.04.2021, 9.00-13.30 Uhr

online per Moodle (eigener PC)

Um teilnehmen zu können, benötigen Sie einen Laptop oder Computer mit gut funktionierendem Mikrofon und Kamera. Diese Funktionen benötigen wir für einige Live-Classroom-Situationen.

Sie benötigen eine stabile Internetverbindung. Einige Tage vor dem Workshop erhalten Sie den Login-Code für das Moodle-Klassenzimmer. Im Moodle-Klassenzimmer finden Sie Material zum Lesen und Vorbereiten - und auch einige Aufgaben zum bearbeiten. Diese Aufgaben werden von der Trainerin betreut. Der Online-Workshop im Moodle-Klassenzimmer beginnt am DATUM um UHRZEIT morgens. Wir werden ungefähr 4 - 5 Stunden (je nach Teilnehmerzahl) online arbeiten (kurze Pausen inbegriffen - keine Mittagspause). Nach dem Workshop werden wir das Moodle-Klassenzimmer für ein paar Tage für Feedback und andere Aufgaben nutzen.

Inhalt:

Im Leben von Promovierenden dreht sich Vieles um die Themen Selbstmotivation und Zeitmanagement - denn um die Dissertation zeitgerecht fertigstellen zu können sind realistische Zeitplanung, Organisation und Selbstmanagement notwendig.

Arbeitsmodus, Dissertationsprojekte und persönliche Verhaltensweisen im Umgang mit Zeit und Planung sind unterschiedlich - weshalb der Fokus des Workshops auf der Entwicklung von individuellen Strategien liegt, die Ihrem Projekt, Ihrer Arbeitssituation und Ihrer Persönlichkeit entsprechen.

Sie werden

  • Ziele, Schlüsselaufgaben und realistische Zeitrahmen für Ihre Aufgaben identifizieren - passend zum jeweiligen Arbeitsmodus und Promotionsprojekt
  • Methoden zur Organisation und Aufteilung von Aufgaben und zur Fortschrittskontrolle erlernen - für Ihre Doktorarbeit, für im Rahmen der Promotion anfallende Aufgaben und für andere Arbeitsaufgaben
  • eigene Projektpläne erstellen und darauf Rückmeldung erhalten

Die Dozentin: Dr. Eva Reichmann ist Inhaberin der Beratungsagentur „beruf & leben“ und langjährig tätig als Beraterin und Trainerin mit den Schwerpunkten Management und Karriere.

Die Anmeldung für den Workshop erfolgt bis zum Mittwoch, 31.03.2021 über das Anmeldeformular.

18.05.2021

Kreatives Schreiben - Tipps für die juristische Dissertation

  • Dozent: Prof. Dr. André Niedostadek
    Online via
    Zoom-Meeting (jeweils am eigenen PC)
  • Dienstag, den 18.05.2021, 9.00 - 16.30 Uhr

Der Tagesworkshop bietet die Gelegenheit, den eigenen Schreibstil zu reflektieren. Die Teilnehmer/innen lernen anhand einfacher und praktisch leicht umsetzbarer Tipps konkrete Hilfestellung für die Praxis - von A wie Aufschieberitis bis Z wie Umgang mit dem inneren Zensor. Behandelt werden neben konkreten Schreibtechniken (z. B. Clustering, Mindmapping, Paraphrasieren etc.) weitere praktische Anregungen und Tipps, um eine Dissertation zu meistern.

Ein Schwerpunkt liegt dabei vor allem auf stilistischen Fragestellungen und Formulierungstechniken. Eigene Textentwürfe können (und sollten) mitgebracht werden.

Die Anmeldung erfolgt über das Anmeldeformular.

20.07.2021

Schneller lesen und mehr erinnern

Dozentin: Claudia von Schultzendorff

Montag, 20.07.2021, 09.00-17.00 Uhr

Bei diesem Workshop handelt es sich um ein online-Angebot

Ein zentrales Problem bei der Anfertigung einer rechtswissenschaftlichen Dissertation und im juristischen Berufsalltag besteht in der  Bewältigung des häufig immens umfangreichen Lesestoffs. Um dabei einen guten Überblick zu gewinnen und gleichzeitig die wesentlichen Inhalte zu verinnerlichen, wird im Workshop der gesamte Leseprozess dargestellt und analysiert. Dazu werden verschiedene Lesestile vorgestellt und die damit verbundenen Lesegewohnheiten besprochen.Des Weiteren werden Techniken vermittelt, mit denen die Gewinnung eines Überblickes beim Lesen beschleunigt und die individuelle Merkfähigkeit gesteigert werden können. In anschließenden Übungen wird das Erlernte praktisch angewandt. Zu dem Workshop sollen kurze Beispiele der genutzten Arbeitsliteratur aber auch solche des alltäglichen Lesestoffes (Bücher, kopierte Buchseiten, kurze Texte, etc.) mitgebracht werden.

Die Anmeldung erfolgt bis spätestens 06.07.2020 über das Anmeldeformular.